Direkt zum Inhalt springen

 Academia Glaronensis

Academia Glaronensis

Schriftzug Academia Glaronensis

Ziel

Die Academia Glaronensis verpflichtet sich der Pflege und Erhaltung des Glarnerdeutschen. Sie versteht sich als fachlichen Beirat der KBS Glarus und als beratendes Organ.

Mitglieder

Die Academia Glaronensis besteht aus drei bis fünf Mitgliedern, die durch die Schulleitung der KBS Glarus bestellt werden und welche sich durch besondere Leistungen und/oder Kenntnisse des Glarnerdeutschen ausweisen. Sie konstituiert sich selber. Die Schulleitung der KBS Glarus verfügt über mindestens einen Sitz.

Tätigkeiten

Insbesondere hat die Academia Glaronensis folgende Funktionen:

  • Sie kann Standards für die Sprachkompetenzen in Glarnerdeutsch setzen und deren Einhaltung überwachen.
  • Sie kann Zertifikate für erfolgreich bestandene Prüfungen in Glarnerdeutsch verleihen.
  • Sie kann Sprach-Forschungen auf dem Gebiet des Glarnerdeutschen initiieren.
  • Sie kann als Herausgeberin von Werken auftreten, die einen Bezug zur Glarnerdeutschen Mundart haben.
  • Sie kann Initiativen und Veranstaltungen organisieren und fördern, die sich der Pflege des Glarnerdeutschen widmen.
  • Sie kann eine Sammlung Glarnerdeutscher Publikationen und Wörterbücher / Glossars errichten und aktualisieren.

Beschlossen und genehmigt am 12. Dezember 2007 durch folgende Gründungsmitglieder:

  • Marianne Dürst-Kundert, Regierungsrätin
  • Ruedi Hertach, Redaktor
  • Hans Rhyner, pens. Sekundarlehrer
  • Peter Wehrli, Rektor KBS Glarus
  • Dodo Brunner, Prorektorin KBS Glarus
Protokoll der Gründungsversammlung vom 12.12.2007  [PDF, 165 KB]
Zeitungsbericht_vom_18.12.2007  [PDF, 221 KB]