Direkt zum Inhalt springen

 Jagd und Fischerei

Jagd und Fischerei

Abteilungsleiter Jagd und Fischerei

Dr. Christoph Jäggi
Telefon: 055 646 64 11
E-Mail Christoph Jäggi

Sekretariat

Petra Gerber
Telefon: 055 646 64 04
E-Mail Petra Gerber

Aktuelles Jagd

Gute Wildbestände

Die Frühjahrszählungen der Gämsen, Rehe und Rotwild zeigt, dass trotz der hohen Schneelagen die Tiere gut durch den Winter gekommen sind. Die Bestände der drei Schalenwildarten sind nach wie vor gut bis sehr gut.

Bestandeserhebung Gamswild 2019 [pdf, 494 KB]
Kurzbericht Scheinwerfertaxation: Rotwild- und Rehwildzählung 2019 [pdf, 158 KB]

Lern-App Jagen in der Schweiz

Ab Mitte September ist das neue Lern-App zum Jagdlehrmittel "Jagen in der Schweiz" erhältlich.

Jagen in der Schweiz - Jagd-Lern App [pdf, 832 KB]

 

Aktuelles Fischerei

Jahresbericht 2018

Jahresbericht 2018 [pdf, 222 KB]

Anpassung Fischereivorschriften

Der Regierungsrat hat rückwirkend auf den 15. Januar 2019 die Fischereivorschriften so angepasst, dass alle Fischarten im Oberblegisee auch während dem Eisfischen vom 15. Januar bis 28. Februar gefangen werden dürfen.

Neue Fischereivorschriften ab 1. Januar 2019

Um das Verschleppen von Krankheiten zu verhindern, ist neu der Gebrauch von Filzsohlen verboten. Diese Sohlen trocknen nur sehr langsam und bieten so Keimen, z.B. Krebspest, ideale Bedingungen zum Überleben. Ebenfalls verboten ist der Einsatz von Köderflaschen und Köderreusen in den Tankgräben, Näfels. Dort leben die geschützten Edelkrebse. welchen im letzten Jahr wiederholt mit Reusen nachgestellt wurde. Änderungen gibt es bezüglich der Schleppangelfischerei auf dem Klöntalersee: Neu dürfen pro Patentinhaber "Schleppangelfischerei" auf dem gleichen Boot je fünf Anbissstellen verwendet werden. Die Schleppe darf eine Gesamtbreite (Ausleger-Boot oder Ausleger zu Ausleger) von maximal 25 Meter aufweisen. Neu darf auch auf dem Oberplegisee das Eisfischen ausgeübt werden (15. Januar – 28.(29.) Februar). Ebenfalls wurden die Fischschonstrecken Quellbach Oberurnen und Rosenbord von der Mündung hinauf bis zur Fronalpstrasse in Niederurnen aufgehoben. Die Vorschriften sind in der Gesetzessammlung unter VI E/31/2 einsehbar.

Gewässerkarte [pdf, 5.3 MB]