Direkt zum Inhalt springen

 Gemeindefinanzrating

Gemeindefinanzrating

Der Kanton Glarus erstellt jährlich Statistiken über die finanziellen Verhältnisse der Glarner
Gemeinden nach der Gemeindestrukturreform. Die Berichte interpretiert und kommentiert die
Daten und Finanzkennzahlen der Gemeinden. Auf der Grundlage ausgewählter Indikatoren1
werden die Gemeinden entsprechend ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit bewertet und eingestuft.
Der Bericht und die Auswertung sind Teil der kantonalen Aufsichtstätigkeit. Mit der
Veröffentlichung der Finanzkennzahlen und dieses Berichts beabsichtigt der Regierungsrat,
den Zustand und die Entwicklung der Finanzlage der Glarner Gemeinden offen und transparent
darzulegen. Das Gemeindefinanzrating verschafft den Glarner Gemeinden Vergleichsmöglichkeiten
und bildet für den Kanton ein Frühwarnsystem, welches dazu beitragen soll,
finanzielle Fehlentwicklungen rechtzeitig zu erkennen.

Die Gemeindefinanzstatistik in Tabellenform (Excel) bildet komprimierte Daten der Jahresrechnungen
und die Finanzkennzahlen der Gemeinden und des Kantons in einheitlicher und vergleichbarer Form ab. Die Abfrage kann auf zwei verschiedene
Arten erfolgen und bietet mehrere Vergleichsmöglichkeiten: Entweder „pro Gemeinde“ oder
„pro Jahr“. Die Abfrage „pro Jahr“ ermöglicht Jahresvergleiche zwischen den einzelnen Gemeinden
und totalisiert die Ergebnisse der drei Gemeinden. Ausserdem sind Vergleiche mit
dem Kanton und eine konsolidierte Gesamtbetrachtung aller Gemeinden inklusive Kanton
möglich. Mit der Abfrage „pro Gemeinde“ lässt sich durch die Gegenüberstellung des aktuellsten
Rechnungsjahres mit vier Vorjahren die Entwicklung der Zahlen über eine längere
Vergleichsperiode verfolgen, sei dies anhand jeder einzelnen Gemeinde, des Kantons oder
aller Gemeinden zusammen – mit oder ohne Kanton. Dazu werden die Veränderungen in
Prozenten und der berechnete Mittelwert in Franken ausgewiesen. 

Einschränkend ist festzuhalten, dass die dargestellten Kennzahlen und Auswertungen nicht
eine ganzheitliche Beurteilung der Leistungen der Gemeinden ermöglichen. Die Analyse und
Auswertung deckt den finanziellen Bereich ab. Sie lässt andere Aspekte aus, die einen Einfluss
auf die Finanzen ausüben, jedoch aus den Finanzdaten nicht ersichtlich sind. Explizit
zu erwähnen sind die Qualität der öffentlichen Aufgabenerfüllung oder der Zustand der öffentlichen
Infrastruktur usw.