Direkt zum Inhalt springen

 Alarmierung und Information via Alertswiss

Alarmierung und Information via Alertswiss

Alarmierung und Information neu via Alertswiss

Mit der Weiterentwicklung von Alertswiss eröffnen Bund und Kantone neue Wege zur Alarmierung und Information der Bevölkerung. Ab sofort alarmieren und informieren die Behörden die Bevölkerung bei Gefahr auch via Alertswiss. Die neue Alertswiss-App und Alertswiss-Website ergänzen die Alarmierung mit zeitgemässen Kanälen.

Ein Alarmierungs- und Kommunikationssystem wie der Sirenenalarm mit Informationen im Radio reicht heute nicht mehr allein, um die Bevölkerung im Ernstfall schnell und umfassend zu alarmieren. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS verfolgt aus diesem Grund eine Multikanalstrategie. Diese hat zum Ziel, Alarme, Warnungen und Ereignisinformationen auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig zu verbreiten, um die Bevölkerung über diejenigen Medien zu erreichen, die sie im Alltag nutzt.

Direkter Draht von den Behörden zur Bevölkerung

Alertswiss alarmiert, warnt und informiert über Gefahrensituationen in der Schweiz und Liechtenstein.

Mit der Weiterentwicklung von Alertswiss ermöglicht das BABS den zuständigen Behörden die Bevölkerung im Katastrophenfall direkt zu erreichen. Bei Katastrophen und in Notlagen ist es besonders wichtig, dass die zuständigen Behörden Verhaltensempfehlungen oder Verhaltensanweisungen schnell und direkt an die betroffene Bevölkerung übermitteln können. Damit diese weiss, was zu tun ist und sich schützen kann. Das rettet im Ernstfall Leben.

Ein Kernsystem, viele Ausgabekanäle

Das Sirenenfernsteuerungssystem Polyalert wurde zum Kernsystem für Alarmierung und Ereignisinformation weiterentwickelt. Die flexible Architektur des neuen Systems ermöglicht es, künftig weitere Informationskanäle anzubinden.

Im Zentrum des neuen Alarmierungssystems steht die Eingabe und Auslösung im Kernsystem Polyalert. Daran angeschlossen sind neben Sirenen und Radio neu auch die Alertswiss-App und Alertswiss-Website sowie Twitter-Accounts der Einsatzorganisation. In Zukunft ist es möglich Alarme und Ereignisinformationen zusätzlich zur Verbreitung über Sirenen, Radio, App und Website auch über weitere Kanäle wie Monitore an öffentlichen Orten oder Newsportale zu verbreiten.

Alarmierung und Information via App und Website

Die Alarmierung und Information via App und Website bietet zahlreiche neue Möglichkeiten: Auf nutzerfreundliche Art können detaillierte und visuelle Informationen zum Ereignis, zum Ort, zu den Auswirkungen und zu Verhaltensanweisungen mitgeteilt werden. Die Einführung von drei verschiedenen Meldungsstufen (Alarme, Warnungen und Informationen) ermöglicht es, auch bei kleineren Ereignissen wie beispielsweise verschmutztem Trinkwasser in einer Gemeinde schnell und zielgruppengerecht zu informieren.

Mit der nationalen Alarmierungs-App Alertswiss erhält die Bevölkerung Alarme, Warnungen und Informationen zu unterschiedlichen Gefahren neu direkt via Smartphone. Parallel zu den Meldungen in der App werden diese auch auf der Alertswiss-Website publiziert.

Die Alertswiss-App auf einen Blick

Mit den neuen Services der Alertswiss-App erhält die Bevölkerung die Möglichkeit, sich bei Ereignissen unmittelbar via Push-Meldung auf dem Smartphone alarmieren, warnen und informieren zu lassen. Die App erlaubt individuelle Einstellungen:

Push-Benachrichtigungen können individuell abonniert werden.

Gefahreninformationen können individuell eingestellt werden.

Zur besseren Verständlichkeit ergänzen Piktogramme die Verhaltensanweisungen.

Ergänzt werden die Alarmierungs-Funktionen durch Informationen im Bereich der individuellen Vorsorge. So kann beispielweise ein persönlicher Notfallplan erstellt werden. Von der Alarmierung seiner Liebsten bis zum Notvorrat, lässt sich damit alles planen.

Die App unterstützt die gängigen Bedienungshilfen der Mobiltelefone wie VoiceOver oder Anpassungen von Kontrast, Farben und Schriftgrösse und ist auch für Hör- oder Sehbehinderte Personen zugänglich. Dank der grossen Kapazität der Datenkanäle und Anbindung an WLAN kann auch im Falle eines stark ausgelasteten Mobilfunknetzes noch via Alertswiss-App alarmiert und informiert werden. Parallel zu den Meldungen in der App werden sämtliche Ereignisinformationen auch auf der Alertswiss-Website publiziert.

Jetzt App downloaden

Bei Katastrophen wissen, was zu tun ist. Das rettet im Ernstfall Leben. Holen Sie sich jetzt die Alertswiss-App und seien Sie in jeder Situation für Katastrophen gewappnet!

 

Die Alertswiss-App gibt es kostenlos für iOS und Android.

 

Projekt von Bund und Kantonen

Alertswiss ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bund und Kantonen: Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS ist in Zusammenarbeit mit den Kantonen und verschiedenen Partnerorganisationen dem Schutz der Bevölkerung verpflichtet. Die Meldungen auf Alertswiss werden von den zuständigen Stellen im Bevölkerungsschutz herausgegeben. Der jeweilige Absender ist unter jeder Meldung aufgeführt.

Artikel im Alertswiss-Blog unter: https://blog.alertswiss.ch/de/rubriken/news-babs/alarmierung-und-information-neu-via-alertswiss/