Direkt zum Inhalt springen

 Technische Änderungen

Technische Änderungen

Falls Tatsachen sich geändert haben, die im Fahrzeugausweis vermerkt sind, hat der Halter dies innert 14 Tagen mitzuteilen. Abgeänderte Fahrzeuge sind vor der Weiterverwendung nachzuprüfen.

Melde- und prüfpflichtig sind insbesondere:

  • Änderungen der Fahrzeugeinteilung (z. B. Personenwagen zu Lieferwagen)
  • Änderungen der Abmessungen, des Achsabstands, der Spurweite, der Gewichte
  • Eingriffe, die die Abgas- oder Geräuschemissionen verändern 
  • nicht für den Fahrzeugtyp genehmigte Auspuffanlagen
  • Änderungen an der Kraftübertragung (Getriebe- und Achsübersetzung)
  • nicht für den Fahrzeugtyp genehmigte Räder 
  • Änderungen der Lenkanlage, der Bremsanlage
  • das Anbringen einer Anhängevorrichtung
  • das Ausserbetriebsetzen von Rückhaltesystemen oder Teilen davon (z. B. Airbag, Gurtstraffer) 
  • alle weiteren wesentlichen Änderungen.

Tipp:

Geben Sie bei der Anmeldung Ihres Fahrzeuges den Umfang der ausgeführten Abänderungen bekannt, damit wir Ihnen für die Nachprüfung genügend Zeit reservieren können. Sie ersparen sich so Umtriebe und Zeitverlust.