Direkt zum Inhalt springen

 Antrag Wohnsitz Kt. Glarus

Antrag Wohnsitz Kt. Glarus

Antragsverfahren für Schweizer Bürger mit Wohnsitz im Kanton Glarus

Identitätskarten

Identitätskarten müssen persönlich beim Einwohneramt der Wohngemeinde beantragt werden. Nehmen Sie dazu ein aktuelles Passfoto, die alte Identitätskarte und genügend Bargeld mit. Mitgebrachte Fotos müssen zwingend den Kriterien der Fotomustertafel entsprechen. Es besteht bei allen Einwohnerämtern im Kanton Glarus die Möglichkeit, vor Ort ein neues Passfoto erstellen zu lassen.

 

Wird eine Identitätskarte zusammen mit dem Pass bestellt (Kombi-Angebot), muss die Bestellung über das Passbüro Glarus erfolgen!

 

Antragsverfahren für Pass 10 (biometrischer Pass), Kombi-Angebot (Pass 10 + Identitätskarte) oder provisorischer Pass*

Antragsart

Vorgehen

Internet

Stellen Sie hier  Ihren Antrag via Internet. Nach der Antragsprüfung erhalten Sie einen Link zum Terminreservationssystem. Dort können Sie sich Ihren Wunschtermin reservieren (1 Termin / Person).

Telefon

Wir nehmen Ihren Antrag unter 055 646 68 89 entgegen. Eine Antragsaufnahme dauert  ca. 5 Minuten pro Person. Bitte reservieren Sie sich die nötige Zeit für dieses Gespräch. Um längere Wartezeiten und mehrmalige Anrufversuche zu vermeiden, empfehlen wir die Beantragung per Internet.

Schalter

Bei Vorsprache am Schalter ohne vorgängige Terminreservation kann keine sofortige Bedienung garantiert werden. Ist die Erfassungsstation ausgebucht (was die Regel ist), vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin bei dem Sie nochmals persönlich vorbeikommen müssen.

 

* Provisorischer Pass (nicht biometrisch)

Reicht die Zeit zum Einholen eines ordentlichen Passes oder einer Identitätskarte nicht mehr aus, kann im Passbüro Glarus ein provisorischer Pass beantragt werden. Dieser ist lediglich für eine einzige Reise gültig und wird nach Beendigung der Reise am Flughafen eingezogen oder muss dem Passbüro umgehend zurückgegeben werden. 
Ausserhalb der ordentlichen Öffnungszeiten des Passbüros, wenn das Passbüro ausgebucht ist sowie an Wochenenden und Feiertagen kann ein provisorischer Pass auch bei den Notpassstellen auf den Flughäfen Zürich-Kloten, Basel-Mülhausen, Genf und Agno beantragt werden.
Es können keine provisorischen Pässe mit biometrischen Daten ausgestellt werden. Der provisorische Pass wird zudem nicht von allen Ländern anerkannt. Es liegt in der Verantwortung des Reisenden abzuklären, ob das Zielland einen provisorischen Pass für die Ein- oder Durchreise akzeptiert.