Rubrik: Steuerverwaltung

Merkblatt zur neuen Schnittstelle eCH

Die Steuerverwaltung bezieht seit 1. Januar 2016 die amtlichen Personendaten von der Datenplattform des Kantonalen Personenregisters GERES.

Diese Daten werden durch elektronische Meldungen aus den kommunalen Einwohnerregistern nachgeführt. Die Datenhoheit bleibt bei den Einwohnerkontrollen.

Das „Bundesgesetz vom 1. November 2006 über die Harmonisierung der Einwohnerregister und anderer amtlicher Personenregister“ (RHG) verpflichtet die Kantone und Gemeinden, ihre Einwohner- und weitere Register mit Personendaten nach einheitlichen Vorgaben zu führen.

Dies hat zur Folge, dass steuerpflichtige Personen sämtliche Änderungen wie:

neu direkt bei der Einwohnerkontrolle der jeweiligen Gemeinde melden müssen.

Wir danken für Ihr Verständnis und bitten Sie um Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse
Kantonale Steuerverwaltung

Merkblatt_zur_neuen_Schnittstelle_eCH  [PDF, 6.00 KB]

zurück - Druckversion