Nachregistrierung von Waffen / Erbgang

Feuerwaffen

Wer eine Feuerwaffe durch Erbgang erwirbt, muss innerhalb von sechs Monaten einen Waffenerwerbsschein bei der zuständigen kantonalen Behörde beantragen, sofern der Gegenstand nicht innerhalb dieser Frist einer berechtigten Person übertragen wird.

Verbotene Waffen

Wer eine verbotene Waffe (z.B. Seriefeuerwaffen, Dolche etc.) durch Erbgang erwirbt, muss innerhalb von sechs Monaten eine Ausnahmebewilligung bei der zuständigen kantonalen Behörde beantragen, sofern der Gegenstand nicht innerhalb dieser Frist einer berechtigten Person übertragen wird.

Feuerwaffen (Erwerb mit Vertrag: Feuerwaffen gemäss Art. 10 Waffengesetz)

Wer eine Feuerwaffe, welche mit Vertrag (z.B. Karabiner 11 und 31, Langgewehr 11, Jagdwaffen etc.) erworben werden konnte, durch Erbgang erwirbt, muss innerhalb von sechs Monaten die Angaben (Vertragskopie) direkt der kantonalen Meldestelle übermitteln, sofern der Gegenstand nicht innerhalb dieser Frist einer berechtigten Person übertragen wird.

Nachmeldung-Waffen_fedpol-09  [PDF, 31.0 KB]