Ausweis verloren / gestohlen

Der Verlust eines Ausweises ist in jedem Fall persönlich bei einer schweizerischen Polizeistelle zu melden.
Sie erhalten eine Verlustanzeige, welche Sie zur Beantragung von neuen Dokumenten ermächtigt.

Wir verweisen auf folgende Gesetzesartikel aus der Verordnung über die Ausweise für Schweizer Staatsangehörige.

Auszug aus der  Verordnung über die Ausweise für Schweizer Staatsangehörige

5. Abschnitt: Verlust

Art. 22 Begriff
Als Verlust gilt jegliches Abhandenkommen des Ausweises, namentlich durch Diebstahl, Verlieren oder vollständige Zerstörung.

Art. 23 Verlustanzeige und Meldung
1  Die Inhaberin oder der Inhaber eines Ausweises hat einen Verlust des Ausweises sofort nach Feststellung der örtlichen Polizei anzuzeigen.
2  Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer melden den Verlust des Ausweises, welcher im Ausland eingetreten ist, zusätzlich einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung. Diese meldet den Verlust dem Bundesamt zur Eintragung in die RIPOL-Sachfahndung.
3  Schweizerinnen und Schweizer, welche vorübergehend im Ausland weilen und keinen Ersatzausweis beantragen, melden den Verlust des Ausweises nach der Rückkehr in die Schweiz zusätzlich einer schweizerischen Polizeistelle.
4  Wird ein Ersatzausweis beantragt, so ist eine Verlustanzeige vorzulegen: a. im Inland: einer schweizerischen Polizeistelle; b. im Ausland: der zuständigen ausländischen Polizeistelle.

Art. 2429 Verlorene und wieder aufgefundene Ausweise
1  Der Verlust eines Ausweises im Sinne von Artikel 22 hat dessen Ungültigkeit zur Folge. Der Ausweis darf nicht weiterverwendet werden.
2  Ein aufgefundener Ausweis darf nicht zurückerstattet werden; er ist einer ausstellenden Behörde abzugeben. Diese macht ihn unbrauchbar.