Anlaufstelle fürsorgerische Zwangsmassnahmen

Anlauf- und Beratungsstelle für Direktbetroffene von fürsorgerischen Zwangsmass-nahmen und Fremdplatzierungen

Adresse:

Anlauf- und Beratungsstelle für Direktbetroffene von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen
Philipp Langlotz
Burgstrasse 24
8750 Glarus

Kontakt:

Rechtsanwalt Philipp Langlotz
Telefon: 055 650 18 52
Kontaktformular

  • Die Anlauf-und Beratungsstelle dient den Direktbetroffenen von ehemaligen fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen als Hilfestellung in Form von juristischer, sozialer und psychologischer Beratung.
  • Die Anlauf- und Beratungsstelle wirkt als unabhängige Vermittlerin zwischen den Bedürfnissen und Wünschen der Betroffenen, dem Kanton Glarus und den Gemeinden sowie den weiteren involvierten Organisationen.
  • Sie unterstützt die Betroffenen bei der bei der Umsetzung der vom Kanton oder vom Bund (z.B. Soforthilfe) zur Verfügung gestellten Leistungen.
  • Sämtliche Dienstleistungen der Anlauf- und Beratungsstelle sind kostenlos.
  • Die Anlauf- und Beratungsstelle ist absolut unabhängig.
  • Sie gewährt bei allen Kontakten volle Vertraulichkeit. Sie leitet keine Informationen weiter, es sei denn, das Vorgehen ist mit dem Klienten oder der Klientin vereinbart worden.

Bericht_Kinderheim_Santa_Maria_in_Diesbach  [PDF]