Laufende Vernehmlassungen

Auf dieser Seite befinden sich die laufenden Vernehmlassungsverfahren aus dem Departement Volkswirtschaft und Inneres:

Änderung der Verordnung über die Bemessung des höchstzulässigen Pachtzinszuschlags für Sömmerungsbetriebe
Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens

Der Bundesrat hat per 1. April 2018 die revidierte und angepasste Anleitung zur Schätzung des landwirtschaftlichen Ertragswertes in Kraft gesetzt. Die Produktionstechniken und die technische Ausstattung der Betriebsgebäude in der Landwirtschaft entwickeln sich laufend weiter. Die Betriebe spezialisieren sich und setzen auf neue Betriebszweige wie beispielsweise die Energieproduktion aus Biomasse. Seit 2004 hat sich der Kapitalmarkt stark verändert und das Zinsumfeld bewegt sich auf historisch tiefen Werten. Die Anleitung 2004 musste deshalb ergänzt und weiterentwickelt werden, um den Entwicklungen der letzten 14 Jahre Rechnung zu tragen. Mit der weiterentwickelten Schätzungsanleitung steigen die Ertragswerte an. Diese Steigerung wirkt sich direkt auf die Berechnung des höchstzulässigen Pachtzinses aus und erfordert – im Kanton Glarus – eine Überprüfung der Regelung des Pachtzinszuschlags.

Schreiben an die Vernehmlassungsteilnehmer  [PDF, 53.0 KB]
Adressatenliste  [PDF, 25.0 KB]
Antrag an LR_Entwurf  [PDF, 160 KB]
SBE  [PDF, 22.0 KB]

Vernehmlassungsstelle: Departement Volkswirtschaft und Inneres
Vernehmlassungsfrist: bis 31. Mai 2018