Rating 2006

Eine gut wirksame Finanzaufsicht liegt im ureigenen Interesse der Gemeinden und bildet keinen Gegensatz zur Gemeindeautonomie. Im Gegenteil. Sie gewährt einer gut funktionierenden und gelebten Gemeindeautonomie den notwendigen Schutz. Dem Bewertungssystem liegen die vier Kategorien ‚sehr kritisch‘, ‚kritisch‘, ‚problematisch in Einzelkennzahlen‘ und ‚unproblematisch bis günstig‘ zu Grunde. Das Gemeindefinanzrating kann aber nicht aufzeigen, welche Leistungen die Gemeinden erbringen. Es ist auch nicht ersichtlich, welche Aufgaben die einzelnen Gemeinden erfüllen und in welcher Qualität und Quantität diese ausgeführt werden. Andere Faktoren wie Zustand der Infrastruktur, Spezialitäten des Finanzvermögens, Eventualverpflichtungen, Klumpenrisiken bei den Steuereinnahmen oder bei den bilanzierten Aktiven wurden bei der Beurteilung der finanziellen Lage nicht berücksichtigt.

Ortsgemeinden

Tagwen

Schulgemeinden

Fürsorgegemeinden

Gemeinden konsolidiert

zurück zu Gemeindefinanzrating 2006