Öl- und Chemiewehr

Öl- und Chemiewehr, Schadendienst

  • Ölunfall?
  • Unbekannte Gewässerverunreinigung?
  • Brandfall mit Gefahren für die Umwelt?
  • Dringende Entsorgungsprobleme?
  • Beratung der Einsatzkräfte in Umweltfragen

Bei allen akuten Problemen dieser Art wenden Sie sich an den Pikettdienst unserer Abteilung. Sie erreichen ihn über die Einsatzzentrale der Kantonspolizei.
Tel. 117 oder 055 645 66 66
Die Frage oder den Problemkreis schildern und den Pikettdienst unserer Abteilung verlangen. Vergessen Sie nicht, gleichzeitig anzugeben, über welche Telefonnummer Sie erreichbar sind!
Die Einsatzzentrale leitet Ihre Meldung sofort an den diensthabenden Pikettmann weiter. Unser Ziel ist es, Sie innerhalb von 30 Minuten zu erreichen und das weitere Vorgehen abzusprechen!
Im Jahr müssen die 24h-Einsatzkräfte der Abteilung Umweltschutz und Energie ca. 40-mal ausrücken. Meist können negative Auswirkungen auf die Umwelt begrenzt, manchmal sogar vermieden werden. Mehrheitlich ist der fehlerhafte Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (Heizöl, Benzin, Dieselöl oder Gülle) Grund für ein Ausrücken. Der Verursacher muss für den Schaden und den Einsatz aufkommen. Das kostet schnell einmal einige tausend Franken. Die sachgerechte Lagerung, Wartung der Anlagen und der sorgfältige Umgang mit wassergefährdenden Stoffen ist billiger und bietet den besten Schutz für Gewässer, die Umwelt und die Menschen.
Links: http://www.fwgl.ch

Auskunftsperson: Patrik Alsdorf

Unterlagen:
Schadendiensttarif 2015  [PDF, 85.0 KB]