Werkhof Schwanden

Werkhof Schwanden

Personal:

1 Leiter Werkhof
7 Mitarbeiter Unterhaltsdienst

Zu betreuende Strecken:

Glarus – Linthal 18.20 km
Linthal – Urnerboden 9.36 km
Schwanden – Elm 18.76 km
Klöntal 14.60 km
Sool – Schwändi – Haslen 12.80 km
Radweg, Glarus – Linthal 18.20 km
Panixerweg 6.00 km

Winterdienst:

Schneestangen stellen im Herbst und entfernen im Frühjahr.
Salzen: Wird mit den zwei Salzstreuern ausgeführt.
Schneepflügen: Zwei eigene Schneepflüge werden auf der Strecke Glarus – Linthal und im Sernftal eingesetzt. Dem Pikettchef stehen zudem fünf private Transport-Unternehmungen, die mit Schneepflügen ausgerüstet sind, zur Verfügung.
Schneeschleudern: Wird mit eigenen Fahrzeugen erledigt.
Schneeabfuhr: Im Grosstal wird der Schnee mit der eigenen Boschung-Schneefräse auf die Transportfahrzeuge geladen und mit eigenen oder fremden Fahrzeugen transportiert. Im Sernftal wird der Schnee mit der Schneefräse der Autobetriebe Sernftal aufgeladen und dann ebenfalls entweder mit eigenen oder fremden Fahrzeugen transportiert.
Eisbeseitigung: Stark vereiste Stellen werden vom Unterhaltsdienst-Personal in aufwendiger Handarbeit erledigt.
Sanden: Wird mit zwei Anbau-Streuern auf allen Strecken mit eigenem Personal ausgeführt.

Im Winterhalbjahr wird ein Pikettdienst rund um die Uhr gewährleistet. Zwei Gruppen sind abwechslungsweise während einer Woche 24 Stunden täglich einsatzbereit.

Strassenreinigung:

Wird vor allem im Frühling und im Herbst grösstenteils als Handarbeit erledigt. Zudem hat das Unterhaltsdienst-Personal auch jederzeit nach heftigen Gewittern, Rüfenniedergängen etc., allfällige Dreck- und Schlammablagerung zu beseitigen. Bei Bedarf können private Strassenwisch-Maschinen angefordert werden.

Grünpflege:

Hinter diesem Namen verbirgt sich eine sehr grosse und aufwendige Arbeit. Im Sommer gehören vor allem das Mähen der Strassenböschungen und das Zurückschneiden von Stauden dazu. Im Herbst und in den schneefreien Wintermonaten werden vor allem grössere Bäume, die die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gefährden könnten, gefällt und für die werkhofeigene Holzheizung aufbereitet.

Technischer Dienst:

Funkanlagen, Signalisationen, Wildwarnanlagen, die automatischen Schneemessstationen und Installationen und Steuerungen in den Tunnels werden teilweise in Zusammenarbeit mit dem Werkhof Biäsche erstellt und gewartet.

Unfalldienst:

Unter Unfalldienst fallen alle Arbeiten nach Verkehrsunfällen infolge von auslaufenden Brennstoffen, Öl und Batteriesäuren oder anderen Verunreinigungen. Ebenfalls gehören die Reparaturarbeiten von Strassenfried, Leitplanken und Einrichtungen (z.B. Signalisationen, Inseln) dazu.

Bauliche Reparaturen:

Belagsarbeiten, Mauersanierungen, Reparaturen an Brücken, Gebäuden usw. Ebenso ist der Unterhaltsdienst für die Entwässerungen an der Klöntal- und an der Klausenstrasse zuständig.

Naturereignisse:

Schäden, die durch Sturmwinde (z.B. Lothar), starke Gewitter, Steinschlag, Felsstürze und Lawinenniedergänge an den Strecken entstehen, für die der Unterhaltsdienst zuständig ist, werden entweder vom eigenen Personal oder bei Bedarf unter Beizug von Dritten (z.B. Baumaschinen, Transportfahrzeuge etc.) behoben.

Lawinenwarndienst:

Der Lawinenwarndienst der Kantonsstrassen ist zum Vollzug dem Kant. Tiefbauamt Abt. Strassenunterhalt übertragen. Im Werkhof Schwanden befindet sich die Lawinenzentrale. Dort werden im Winterhalbjahr täglich die meteorologischen Daten, die von den Beobachtern der Messfelder und Messstationen Elm-Risiboden, Elm-Dorf und dem Klöntal in die Lawinenzentrale übermittelt werden, ausgewertet. Es werden auch die Daten der drei neuen automatischen Schneemessstationen, die in diesem Sommer beim Kühbodensee in Elm, auf Guppen-Oberstafel sowie auf Friteren-Oberstafel gebaut und im Herbst 2000 in Betrieb genommen werden, in die Lawinenzentrale Schwanden übermittelt. Diese Daten werden in einem regionalen Lawinenbulletin der Kantonalen Lawinenkommission zur Verfügung gestellt.

Die Lawinenkommission besteht aus einem Präsidenten, sechs Mitgliedern und zwei Beratern.
Die Informationen über den Strassenzustand und eventuelle Strassensperrungen können über Telefon 0900 55 10 55 oder über Internet www.gl.ch/strasseninfo eingeholt werden.