Schulevaluation

Evaluationsbasierte Schulaufsicht

Die Funktionen der evaluationsbasierten Schulaufsicht: Entwicklung & Rechenschaft

Die evaluationsbasierte Schulaufsicht erfüllt gleichzeitig eine Entwicklungs- und eine Rechenschaftsfunktion. Gegenüber der einzelnen Schule steht die Entwicklungsfunktion im Vordergrund, gegenüber Behörden und Öffentlichkeit die Rechenschaftsfunktion. Die evaluationsbasierte Schulaufsicht stellt ein Element im kantonalen Qualitätskonzept dar und ist im Bildungsgesetz (Art. 80 Abs. 2) verankert. Sie unterstützt und fördert die Qualitätsentwicklung in den Schulen und ermöglicht ein zielorientiertes Controlling durch den Kanton.

Die Ergebnisse der Evaluationen sind als datengestützte Feedbacks zu verstehen, welche den einzelnen Schulen ermöglichen, Entwicklungen zu planen oder bereits Erreichtes zu sichern. Ausserdem können sie der Schulführung (Schulkommission und Schulleitung) für die Strategieentwicklung dienen.

Alle aus den Evaluationen resultierenden Massnahmen sollen letztlich die Chancengleichheit beziehungsweise den Lern- und Laufbahnerfolg der Lernenden stärken.

Dokumente zur evaluationsbasierten Schulaufsicht finden Sie im Online-Schalter