Bereiche der Kulturförderung

Für die Kulturförderung stehen folgende finanzielle Mittel zur Verfügung: Erträgnisse der Interkantonalen Landes-Lotterie und des Zahlenlottos sowie der Hans Streiff–Stiftung.

Rapper Bandit      Hanspeter Hofmann im Kunsthaus Glarus     Orchester Con Brio

Innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen und der finanziellen Rahmenbedingungen wird das kulturelle Leben im Kanton Glarus nach breit gefächerten Gesichtspunkten gefördert:

  • Beiträge an wissenschaftliche Arbeiten
  • Beiträge an glarnerisches Kunstschaffen in den Bereichen Literatur, Musik, Theater, Tanz, bildende Kunst, Fotografie, Film, Video
  • Beiträge an kulturelle Institutionen
  • Beiträge an bedeutende kulturelle Veranstaltungen
  • Beiträge an Bestrebungen zur Pflege von Mundart und Brauchtum
  • Beiträge an die künstlerische Ausstattung öffentlicher Gebäude
  • Ankauf und Erhaltung von wertvollem glarnerischem Kulturgut
  • Gewährung von Werkbeiträgen zur Realisierung bestimmter kultureller Projekte
  • Verleihung des Glarner Kulturpreises zur Auszeichnung von Personen oder Institutionen, die sich um das kulturelle Leben des Kantons verdient gemacht haben
  • Verleihung von Förderpreisen

An CD-Produktionen werden grundsätzlich keine Beiträge ausgerichtet.