Öffnungszeiten und Benutzung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Damit wir uns auf Ihr Anliegen vorbereiten und Ihren gewünschten Besuchstermin bestätigen können, bitten wir Sie um eine Voranmeldung. Ohne Voranmeldung können wir keine Gewähr bieten, dass die von Ihnen benötigen und teils extern aufbewahrten Archivalien rechtzeitig für Sie bereitgestellt sind.
Das Landesarchiv befindet sich an der Gerichtshausstrasse 25 im Zentrum von Glarus, im gleichen Gebäude wie die Landesbibliothek, Seiteneingang Gerichtshausstrasse. Vom Bahnhof sind es sieben Minuten zu Fuss. Kostenfreie weisse und befristete blaue Parkplätze sind in Glarus meist verfügbar.
 
Lageplan
 

Öffnungszeiten Lesesaal

Der Lesesaal ist von Mittwoch bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr, am Donnerstag bis 17.30 Uhr geöffnet.
Zusätzlich werden am Montag und Dienstag von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr Anfragen entgegen genommen oder einfache Auskünfte erteilt (Schalteröffnungszeiten).
 
An folgenden Feiertagen bleibt das Landesarchiv geschlossen:
Berchtoldstag (2. Januar) / Näfelser Fahrt (1. Donnerstag im April) / Karfreitag / Auffahrt / 1. August / Allerheiligen / Weihnachten / Stephanstag (26. Dezember)
 

Benutzung Lesesaal

Archivalien werden nach vorheriger Anmeldung und Bestellung im Lesesaal des Landesarchivs eingesehen. Die Konsultation der Archivalien ist gebührenfrei. Ausleihen sind nicht möglich. Der Lesesaal hat 6 Sitzplätze sowie WLAN-Zugang und Steckdosen für mitgebrachte Laptops. Es steht eine Präsenzbibliothek zur Verfügung. Im Lesesaal steht Ihnen ein Terminal (Anleitung OPAC ) zur Bibliotheks-Recherche zur Verfügung. Die Landesbibliothek befindet sich im gleichen Gebäude.
 
Der Gebrauch einer Digitalkamera ist erlaubt. Archivalien können nur ausnahmsweise fotokopiert werden. Für Reproduktionen spezieller Formate (z.B. Pläne) oder Materialien (z.B. Fotos) kann das Landesarchiv externe Aufträge vergeben oder kleine Mengen gegen Entschädigung selber reproduzieren. Wir danken zum Voraus für Ihr Verständnis für die üblichen Vorkehrungen zum Schutz des Archivguts.

Vor Ort legitimieren Sie sich mit einem Ausweis und füllen eine Benutzerkarte (pro Kalenderjahr) aus. Mäntel/Jacken und Mappen/Taschen sind in den Schliessfächern im Foyer zu deponieren, ebenso Ess- und Trinkwaren.
 

Zugangsbeschränkungen

Der Zugang zum Archivgut richtet sich nach dem Archivgesetz des Kantons Glarus. Einsichtnahmen während noch laufenden Schutzfristen bedingen eine Bewilligung abliefernder Stellen oder von Deponenten. Insbesondere muss eine Einsichtnahme ins Genealogien-Werk vom kantonalen Zivilstands- und Bürgerrechtsdienst bewilligt werden.