Ziele

Glarus mit Glärnisch und Stadtkirche

Mit der zentralen Botschaft "Glarnerland macht schön" hat der Regierungsrat das Kantonsmarketing 2009 nach der "Mister Schweiz"-Wahl des Linthalers André Reithebuch gestartet und dem Kanton ein unverwechselbares Gesicht verliehen. In der Zwischenzeit wurde der Schriftzug weiter entwickelt und das Kantonsmarketing laufend ausgebaut.

Ziele des Kantonsmarketings sind:

  • das Glarnerland als Ganzes zu profilieren
  • den Gebrauch des Schriftzugs zu regeln und zu verbreiten
  • die Bekanntheit des Glarnerlands als Wohn- und Wirtschaftsstandort zu steigern

Glarner Unternehmen, Glarnerinnen und Glarner sind aufgefordert, sich aktiv am Kantonsmarketing zu beteiligen: Sei es durch die Anwendung des Schriftzugs "Glarnerland" oder der gemeinsamen Gestaltungselemente gemäss CI/CD Guidelines für Partner, sei es als Fan, Follower oder Abonnent auf den Social Media-Kanälen des Kantons Glarus, durch das Vorführen der Imagetrailer und das Verbreiten der Glarner Standortvorteile in der Presse oder ganz einfach durch Gastfreundschaft.